Weihnachten 2020
Hygge-Moment

Weihnachten 2020 und die Chance auf Innehalten

Was für ein verkorkstes Jahr! Sicherlich hat uns persönlich dieser ganze Corona-Müll nicht so schlimm getroffen wie viele andere. Trotzdem haben auch uns die Auswirkungen nicht kalt gelassen – und wir bekamen dafür ein paar andere „Päckchen“ zu tragen. Nach all der Sch… der vergangenen Monate hoffe ich nun, dass wenigstens Weihnachten 2020 ruhig, besinnlich und stinklangweilig wird. Warum? Weil mir zum einen nicht der Sinn steht nach Party, Spaß und Fröhlichkeit. Und zum anderen weil ich glaube, dass Weihnachten genau das eigentlich immer sein sollte. 

Ich habe bereits darüber berichtet, wie wir uns schon in den vergangenen beiden Jahren aus den stressigsten Terminen herausgestohlen haben – und dieses Jahr müssen wir sogar noch kürzer treten. Einerseits natürlich schade, wenn man die lieben Verwandten nicht sehen darf, die man schon das ganze Jahr nicht sehen durfte. Auf der anderen Seite aber auch eine Chance. Die Chance auf einen Moment des Innehaltens, einen extra Schuss Besinnlichkeit, Ruhe und Krafttanken.

Meine hyggelige Bucket-List für Weihnachten 2020

Bei mir ging Weihnachten 2020 am Montagnachmittag um 15.30 Uhr los. Feierabend, ausnahmsweise im Home Office, was bedeutete: Keine Heimfahrt, gleich in die Gemütlichkeit durchstarten!

Auch wenn ich bis zum Heiligen Abend noch einige DIYs basteln, Leckereien backen und kochen will, so werde ich nur das schaffen, was ich schaffen kann. Der Rest fällt eben hinten runter. 

Meine „to-dos“ bis zum 24. Dezember 2020

  • Geschenk für meine Schwester gestalten (Bilder folgen nach Weihnachten auf Instagram.)
  • Geschenkchen für unsere wenigen Weihnachtsgäste werkeln (Darüber blogge ich im Januar.)
  • Geschenke verpacken (und einen Platz suchen, wo Naseweis sie nicht findet)
  • „Der kleine Lord“ auf dem Tablet in der Badewanne gucken (so wie jedes Jahr)
  • nochmal die zuckerfreien Elisen-Lebkuchen backen, von denen ich schon geschwärmt habe
  • für die letzten Einkäufe über den Markt schlendern

Ab Heiligabend heißt es dann …

  • gemütlich mit den Liebsten die Zeit verstreichen lassen
  • (vor-)lesen
  • mit Mausi einen Traumfänger basteln
  • malen
  • (ein)kuscheln
  • nicht auf jedes Gramm Zucker achten
  • viiiiiiiiiiiiielleicht einen Weihnachtsspaziergang machen (viiiiiiielleicht aber auch nicht)
  • lange auf bleiben
  • vielleicht sogar ein bisschen länger schlafen dürfen
  • Brötchen backen
  • ein bis 19 Gläser Wein trinken
  • viel zu viel essen

Ja, das hört sich schon recht vollständig an. Ich denke nicht, dass da noch sehr viel hinzukommt. 😉

Und ihr so? Was sind eure Pläne für dieses ganz andere Weihnachten 2020? 

Was auch immer ihr plant oder nicht plant: Ich wünsche euch ein besonders besinnliches Weihnachtsfest! Genießt die ruhige Zeit und eure Liebsten, drückt sie an euch, soweit ihr das dürft und könnt, und macht es euch besonders hyggelig. Passt auf euch auf!

Viele liebe Weihnachtsgrüße sendet euch 

Sign Weihnachten 2020 und die Chance auf Innehalten
FrohesFest-2 Weihnachten 2020 und die Chance auf Innehalten
679e79e3016841f2870828499f67909b Weihnachten 2020 und die Chance auf Innehalten

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.