Pilz-Creme
Gaumenfreuden

Pilz-Creme für Brot, Baguette und Bagels

… und Cracker und Gemüsesticks und und und. Heute habe ich ein Rezept für euch, das eigentlich gar kein Rezept ist. Es ist so eine Oh-weh-was-haben-wir-noch-da-ich-muss-noch-etwas-zur-Grillparty-mitbringen-Notlösung. Doch die Pilz-Creme, die im vergangenen Herbst durch Zufall entstanden ist, wurde mittlerweile so oft gewünscht, bestellt und nachgefragt, dass ich heute gar keine andere Wahl habe, als endlich einmal ein Rezept dafür aufzuschreiben.

Um der Wahrheit Genüge zu tun: Ich persönlich finde sie ja auch recht lecker. Wenn ich ein richtig gutes Brot habe, brauche ich nichts anderes zum Abendbrot. Und dabei ist die Pilz-Creme so lachhaft einfach, dass ich mich fast schäme, sie euch als Rezept zu verkaufen. Trotzdem werde ich sie immer und immer wieder machen – das nächste Mal in anderthalb Wochen, wenn die Kollegen einen auf meinen 40. ausgegeben bekommen. Hoffe, sie mögen sie auch. Wenn nicht, übernimmt keiner mehr mein Telefon. Hilfe!!!

Jetzt geht’s aber los:

Zutaten für die Pilz-Creme

  • 1 Packung braune Champignons (ca. 400 g)
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • etwas Butter
  • 1 Handvoll getrocknete Steinpilze*
  • Petersilie nach Gusto
  • 1 große Packung Frischkäse (Natur oder Kräuter – ca. 300 g)
  • Salz, Pfeffer
  • etwas Milch oder Sahne

Wenn ihr noch Schmand oder Crème fraîche oder ähnliches übrig habt, kann das auch alles mit hineinwandern.

Pilzcreme_02-1024x1024 Pilz-Creme für Brot, Baguette und Bagels

Die Zubereitung des Pilz-Aufstrichs

  1. Die Champignons putzen und in ganz kleine Würfelchen schneiden. Pilze schnippeln und meditieren in einem: super Sache!
  2. Die Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden.
  3. Champis und Zwiebeln mit der Butter scharf anschwitzen und keine Sorgen machen, wenn zu viel Wasser austritt – das ergibt ein wunderbares Sößchen.
  4. Während die Champignons und Zwiebeln brutzeln die getrockneten Steinpilze in die Pfanne bröseln. Das Wasser in der Pfanne reicht, damit die Steinpilze wieder weich werden.
  5. Petersilie fein hacken, unter die Pilz-Zwiebel-Mischung rühren und alles abkühlen lassen.
  6. Den Frischkäse mit etwas Milch o. ä. glattrühren und anschließend die Pilze unterheben.
  7. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und ggf. noch etwas Milch dazugeben, bis das Ganze die gewünschte Konsistenz erreicht hat.

Wenn ihr keine Steinpilze habt, ist das echt doof, denn die bringen den Geschmackskick. Also, lieber etwas länger mit dem Ausprobieren warten und vorher Steinpilze holen, als die Sache überstürzen. Leider sind die Biester hier bei uns wahnsinnig teuer. Aber wenn ihr die Gelegenheit habt, könnt ihr mal in einem französischen Supermarkt suchen – dort habe ich ein riesengroßes Glas mit richtig großen Pilzscheiben für gerade einmal 11 Euro erstanden. Brauche aber langsam mal Nachschub.

So, jetzt aber einen schönen Abend.

Viele Grüße

Sign Pilz-Creme für Brot, Baguette und Bagels

Dieses und viele weitere Rezepte findet ihr in der Sammlung „Rezepte zum Wohlfühlen„.

211867e887624cd094404a8716728179 Pilz-Creme für Brot, Baguette und Bagels

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.