Möhrensuppe mit Rippchen
Gaumenfreuden

Möhrensuppe mit Rippchen oder Kassler. {Kindheitserinnerungen}

Jeder hat sie, oder?! Diese Kindheitserinnerungen, die wir nicht nur sehen, fühlen oder riechen, sondern noch wortwörtlich auf unserer Zunge schmecken können. Bei mir sind das verschiedene Dinge, zum Beispiel die Kartoffelpuffer, für die meine Oma die Kartoffeln und Zwiebeln noch ganz fein mit der Hand gerieben hat. Oder die Möhrensuppe mit Rippchen, die nach einem langen Herbstspieltag auf ihrem Mini-Bauernhof bis in den letzten, eiskalten Zeh gezogen ist. Wer wünschte gerade noch, dass er die Zeit um 20 Jahre zurückdrehen könnte?

Um meine Erinnerungen frisch und am Leben zu halten, koche ich vor allem die Möhrensuppe mit Rippchen oder Kassler besonders gerne nach. Die Kartoffelpuffer weniger, denn die verlangen nach einer dicken Zuckerschicht, wenn sie so schmecken sollen, die damals. Naja …

Leider habe ich nie ein Rezept von meiner Oma für die Suppe bekommen und daher habe ich auch Ahnung, ob das Rezept so stimmt. Aber auch ohne Omas Segen finde ich, dass meine Möhrensuppe fast so gut wie damals schmeckt. Daher habe ich mein selbstgestecktes Klassenziel erreicht. 

Zutaten für die Möhrensuppe mit Rippchen oder Kassler

  • 1 kg Mohrrüben bzw. Karotten (gibt es da überhaupt einen Unterschied??)
  • 3-5 mittelgroße Kartoffeln
  • Gemüsebrühe – am besten selbst gemacht (dazu im Dezember mehr)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Petersilie
  • 2 dicke Scheiben Rippchen oder Kassler
Möhrensuppe_02-1024x1024 Möhrensuppe mit Rippchen oder Kassler. {Kindheitserinnerungen}

Zubereitung der Möhrensuppe mit Rippchen

  1. Möhren und Kartoffeln schälen und danach in halbwegs gleich große Stückchen schneiden.
  2. In einem großen Topf etwas Fett erhitzen und das Fleisch am Stück von beiden Seiten kräftig anbraten.
  3. Die Möhren- und Kartoffelstückchen dazugeben und kurz mit anschwitzen.
  4. Dann alles mit Brühe ablöschen und so lange köcheln, bis die Möhren und Kartoffeln weich sind.
  5. Das Fleisch herausnehmen und auf einem Brett in kleine Stückchen schneiden.
  6. Je nach gewünschter Konsistenz etwas Brühe abgießen und auffangen.
  7. Die Kartoffeln und Möhren mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken. Aber nicht zu fein oder gar pürieren – dann schmeckt es nicht wie bei Oma!
  8. Anschließend mit Salz, Pfeffer und Petersilie würzen und die Fleisch-Stückchen unterrühren, ggf. noch etwas mit der aufgefangenen Brühe strecken.
  9. Auf Teller verteilen und servieren.

Wer mag, kann zu dieser Suppe Brot reichen. Doch wegen der Kartoffeln braucht man das eigentlich nicht. Ist auch so ein vollwertiges Gericht.

Viel Spaß beim Nachkochen und Genießen.

Sign Möhrensuppe mit Rippchen oder Kassler. {Kindheitserinnerungen}

PS: Noch mehr leckere Rezepte? Aber gerne doch!

913b31b3c78b422eb44a392a959d54d8 Möhrensuppe mit Rippchen oder Kassler. {Kindheitserinnerungen}

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.