Kürbisse im Häkellook
Hygge-Home

Kürbisse im Häkellook – kuschelig, kinderlieb und hyggelig

Ende September. Der Sommer ist vorbei und die ersten Herbstboten lassen uns von der kommenden hyggeligen Zeit träumen. Eine dezente Herbstdeko hat Einzug in unser Wohnzimmer gehalten und ich genieße die letzten freien Tage, in denen unser Haus nicht in Halloween-Ramsch ersäuft. Hach, wenn es doch nur ewig so weitergehen könnte. Herbstliche Blätter, Kastanien, Kerzen und Kürbisse im Häkellook – mehr bräuchte ich nicht zum herbstlichen Wohnglück. 

Aber nun gut, ich erspare euch unsere alljährlichen Deko-Diskussionen und freue mich einfach nur, dass momentan alles noch schön ordentlich und clean ist. Mit dabei in diesem wunderschönen, herbstlichen Ambiente sind nun seit ein paar Tagen drei putzige Kürbisse im Häkellook, die ich schon vor zwei Jahren machen wollte. Aber, nun ja, ihr kennt das ja mit den großen Plänen und der viel zu knappen Zeit …

Glücklicherweise erinnerte mich neulich Instagram an mein Vorhaben. (An dieser Stelle hätte ich gerne Werbung für die Dame gemacht – aber als ich den Account eben verlinken wollte, habe ich ihn nicht mehr gefunden. Sowas …!??!) Hier zeigte mir ein Post genau die Kürbisse, die ich selbst auch schon die ganze Zeit häkeln wollte. Genau die Kürbisse? Nein! Denn diese Kürbisse im Häkellook waren noch besser und noch einfacher. Denn ich hatte ursprünglich geplant, auch den Stil zu häkeln. Was für ein Humbug, wenn man doch Zimtstangen im Haus hat!

Haekelkuerbis-6-1024x683 Kürbisse im Häkellook – kuschelig, kinderlieb und hyggelig

Man nehme …

Für diese herbstliche Dekoration braucht ihr nicht viel, das meiste dürfte eine passionierte Häkel-Mami ohnehin im Haus haben:  

  • ein bisschen Wolle oder Garn in natürlichen Farben (… nein, ich habe bewusst KEIN Orange genommen … blödes Halloween … grummel, grummel, grummel …)
  • eine Häkelnadel, die zu eurer Wolle passt
  • etwas Füllwatte (eine alte Socke reicht aber auch) 
  • eine Zimtstange
  • eine Wollnadel. 

Kürbisse im Häkellook – so einfach geht’s!

Für die Kürbisse im Häkellook braucht ihr nicht viel Zeit, selbst wenn ihr Häkelanfänger seid. Und eigentlich müsst ihr auch nicht viel mehr können, als Luftmaschen und feste Maschen. Denn das Ganze geht so:

  • Eine Reihe Luftmaschen häkeln, zuzüglich einer Wendeluftmasche. Hier kommt es ganz darauf an, wie viel Wolle ihr habt und wie groß eure Kürbisse werden sollen. Bei mir sah das so aus:
    Kleiner, weißer Kürbis = 20 Luftmaschen + 3,5-er Nadel = 9 cm Durchmesser und 5 cm hoch.
    Großer, weißer Kürbis = 25 Luftmaschen + 6-er Nadel = 12 cm Durchmesser und 6 cm hoch.
    Großer, hellbrauner Kürbis = 20 Luftmaschen + Wolle doppelt genommen + 6-er Nadel = 13 cm Durchmesser und 6 cm hoch.
  • Dann mit festen Maschen ein Rechteck häkeln, bei dem die breite Seite doppelt so lang ist wie die Luftmaschenreihe vom Anfang. Hierbei immer nur in das hintere Maschenglied einstechen – so entstehen die Rippen. Und immer schön an die Wendeluftmaschen denken! 
  • Das fertige Rechteck an der kurzen Seite mit Kettmaschen zusammenheften. Ach so, ja, Kettmaschen müsst ihr auch können. ;-D
  • Jetzt schneidet ihr den Faden ordentlich lang ab (ca. 100 cm). So viel brauchen wir jetzt zwar nicht mehr, aber ich habe lieber immer etwas Puffer. 
  • Als nächstes zieht ihr den Faden in eine Wollnadel und schließt die untere Seite des Zylinders, indem ihr den Faden durch die Endmaschen der langen Seite zieht. Wenn ihr einmal ringsum seid, zieht ihr den Faden stramm – das schließt die Unterseite des Kürbisses. Mit ein paar Extrastichen fixieren, damit alles fest hält.  
  • Jetzt dreht ihr den halbfertigen Kürbis so, dass der Faden innen liegt und füllt ihn mit der Füllwatte so, dass er eine Rundung bekommt, die euch gefällt. 
  • Wenn die Watte drinnen ist, schließt ihr den oberen Teil des Kürbisses genauso wie den unteren, indem ihr die Wolle durch die Abschlussmaschen der Häkelreihen zieht und zuzieht – dieses Mal allerdings nicht ganz so fest wie unten, damit noch ein Löchlein für die Zimtstange bleibt.
  • Als vorletzten Schritt stecht ihr noch zwei, drei Mal von oben nach unten und wieder zurück durch den Kürbis und zieht die Wolle relativ straff, gerade so fest, dass der Kürbis seine typisch gedrungene Form bekommt.
  • Den Faden gut vernähen und zum Abschluss ein Stückchen Zimtstange in die kleine Öffnung setzen – fertig! 
Haekelkuerbis-9 Kürbisse im Häkellook – kuschelig, kinderlieb und hyggelig
Kürbisse im Häkellook – schnell gemacht und wunderbar kuschelig.

Einfach happy

Ich kann mich gar nicht satt sehen, an diesen kleinen Kameraden. Die sind einfach zu schnuffig. Unsere Kleine mag sie auch sehr gerne und war ganz begeistert, als sie sogar mitbasteln durfte: Füllwatte rein, mit der glücklicherweise stumpfen Nadel den Faden durchziehen und am Ende die Zimtstange reinstecken. Seither heißt es, wenn Besuch kommt: Guck mal, was ich gebastelt habe. Ja, nee, is klar! 😉 😀 

Was meint ihr: Wären die Kürbisse im Häkellook auch eine Deko- und Bastelidee für euch und eure Lieben?

Kuschelige Grüße von der Couch sendet euch 

Sign Kürbisse im Häkellook – kuschelig, kinderlieb und hyggelig
878e1f190b8b4a7d92e11c139d644c1d Kürbisse im Häkellook – kuschelig, kinderlieb und hyggelig

Noch mehr hügelige Ideen gesucht? Bitteschön!

2 Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.