hyggelige Weihnachtsdekoration
Hygge

Hyggelige Weihnachtsdekoration – ganz easy peasy

Was macht die Weihnachtszeit zur besten Zeit des Jahres? Die Lichter? Die Gemütlichkeit, sofern wir sie denn zulassen können? Der Glühwein? Die Plätzchen? Klar, alles tolle Sachen, die vor allem in der kalten Jahreszeit Spaß machen bzw. am besten schmecken. Aber so richtig toll wird Weihnachten doch erst, wenn wir das Leuchten in Kinderaugen sehen und mit den kleinen Schätzchen zusammen hyggelige Weihnachtsdekoration basteln.

Dafür braucht es wahrlich nicht viel: Schere, Papier, Kleber. Oder ein paar Stifte. Oder eine stinknormale Modelliermasse, wie ich sie neulich als Impulskauf bei einem Drogeriemarkt erstanden habe. Diese lässt sich ganz einfach verarbeiten und muss danach nur zwei bis drei Tage trocknen. Fertig ist die hyggelige Weihnachtsdekoration, die selbst Kinder oder Bastelunbegabte spielend leicht zaubern können.

Hyggelige Weihnachtsdekoration für Baum oder Geschenk

Außer besagter Modelliermasse brauchte ich nur noch ein Nudelholz und ein paar Ausstechförmchen. Außerdem habe ich ein paar meiner Stempel zweckentfremdet. Die Dinger eignen sich nicht nur für Tinte und Papier, sondern auch für Knetmasse. Gut zu wissen für die Zukunft.

Und so einfach geht es:

Knetmasse ausrollen, Herzen, Sterne, Monde oder was auch immer ausstechen, und mit weihnachtlichen Stempeln verzieren. Alles schön ordentlich beiseite legen und trocknen lassen. Das ist das ganze Hexenwerk. Beim nächsten Mal werde ich allerdings die ausgestochenen Figuren beschweren, damit sie sich beim Trocknen nicht wellen. Anfängerfehler. Passiert mir nicht mehr.

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.