Hygge-Upcycling
Hygge

Hygge-Upcycling: Aus Kerze wird Kerze

Bevor ich anfing, diesen Beitrag zu schreiben, hatte ich mir lange überlegt, wie ich wohl drum herum komme, den Markennamen meiner Lieblingskerzen zu nennen. Denn Werbung ist ja schon doof, aber bescheuert soll sich der Artikel bitte auch nicht lesen. Ich bin zu dem Schluss gekommen: Ehre, wem Ehre gebührt – ich liebe Yankee Candles! Nicht nur der tolle Duft, sondern auch diese ultrahübschen Gläser. Zu schade, dass ich die bisher immer weggeworfen habe. Künftig passiert mir das nicht mehr, denn ich habe mir einige tolle Hygge-Upcycling-Ideen überlegt.

Und gleich meine erste Idee ist (mit) Spitze. *grins*

Von Blumen-Hinein-Pflanzen über Keksdose-Deluxe bis Lichterketten-in-Kuscheltüll habe ich so ziemlich alles im Kopf, was man mit diesen tollen Gläsern anstellen kann. Auch sehr viele Dinge, die den tollen Deckel einbeziehen. Denn der macht die originellen Kerzenhalter ja erst zu einem echten Hingucker.

Doch anfangen werde ich heute mit einem Hygge-Upcycling ohne Deckel, denn die Weiterverwendung eines Kerzenglases als Kerzenglas liegt einfach auf der Hand. Kuschelig-hyggelig wird das Ganze durch Stoff.

Kerzen_05-768x1024 Hygge-Upcycling: Aus Kerze wird Kerze

Hygge-Upcycling durch Spitzen und Borten

Wer seit einiger Zeit Karten bastelt und eine Zugangskarte zu einem Floristen-Großhändler sein eigen nennt, dürfte keinen Mangel an Borten, Bändern und Bordüren beklagen. Und was dieser Mensch nicht hat, kann er sich schnell organisieren. Wie zum Beispiel das breite Spitzenband, das ihr um das große Glas gewickelt seht. Das ist noch nicht lange in meinem Bestand – stand aber schon mehrere Monate auf der Liste. Doch jetzt hatte ich endlich einen präzisen Grund, die tolle Rolle anzuschaffen.

Das Hygge-Upcycling der Yankee-Candle-Gläser ist denkbar einfach: hübsche Bänder aussuchen, auf den Umfang der Gläser plus ein bis zwei Zentimeter kürzen und mit ein paar Stichen zu einem Ring schließen. Das Band dann einfach über das Glas ziehen und eine Kerze hineinstellen. Die Variante mit dem Nähen ist besser, als alles festzukleben. Denn wenn die Kerze überläuft, kann man das Glas einfach säubern und das Band danach wieder drüber ziehen.   

Keinen Bock auf Kerzen in einem Kerzenglas? Null Problemo! Pflanzt einfach die erwähnte Pflanze hinein oder haltet eure Kekse frisch. Oder sammelt eure Stifte. Vielleicht funktionieren die Dinger ja auch als Vorratsgläser. Gott, wie stylish!!! Cool, noch eine Idee, die ich ausprobieren werde.

Was ich sonst noch mit den Gläsern anstelle, erfahrt ihr auf Instagram. Ich kann ja nicht zu jedem Glas einen Blogpost schreiben. Wird mit der Zeit ja langweilig. Am Donnerstag gibt’s hier Apfelwaffeln. Freut euch schon mal: Lecker!  

Eine wunderbar kuschelige zweite Tageshälfte wünsche ich allerseits.

Viele Grüße

Sign Hygge-Upcycling: Aus Kerze wird Kerze
86574f4007c5470780f0ad128a683855 Hygge-Upcycling: Aus Kerze wird Kerze
q?_encoding=UTF8&MarketPlace=DE&ASIN=B003LLONVM&ServiceVersion=20070822&ID=AsinImage&WS=1&Format=_SL250_&tag=wwwsandraschw-21 Hygge-Upcycling: Aus Kerze wird Kerze

(Achtung: Bild ist Werbelink – Weiterleitung auf amazon.de)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.