Hygge im Selbstversuch
Best of,  Hygge

Hygge im Selbstversuch

Last but not least kommt heute der vorerst letzte Best-of-Artikel. In Achtsamkeit im Alltag habe ich die wichtigsten Posts dieser Kategorie gesammelt und in 101 kleine Glücksmomente vieles aus der Rubrik Happiness. Wellness zu Hause ist ebenso selbst erklärend wie Rezepte zum Wohlfühlen. Nun kommt also auch noch Hygge im Selbstversuch – und ihr könnt euch sicherlich denken, was euch hier erwartet.

Ganz richtig: Eine Sammlung der besten Hygge-Artikel hier in diesem Blog. Die Auswahl habe ich ganz frech für euch getroffen. Alle kommenden Artikel werden jedoch ausnahmslos in „Hygge im Selbstversuch“ fließen. So zum Beispiel das Hygge-ABC, das in einigen Wochen hier im Blog erscheinen wird. Warum ich das jetzt noch nicht veröffentliche? Ganz einfach: Weil diese Serie gerade auf meinem Instagram-Account läuft. Momentan sind wir beim Buchstaben H. Ihr habt also noch nicht so viel verpasst und könnt gerne noch mit einsteigen.

Hygge im Selbstversuch – Definition, Gedanken und Erfahrungen

Wer Hygge im Selbstversuch betreibt, muss sich natürlich erst einmal informieren, was Hygge überhaupt bedeutet – um sich danach auf ungewohntes Terrain zu begeben und so die beste Art zu leben zu entdecken.

Was ist Hygge?
Beginnen wir den heutigen Blog-Eintrag so, wie wir früher manchmal unsere Deutsch-Hausaufgaben begonnen haben: Laut Duden ist das Wort Hygge ein feminines Substantiv und bedeutet „Gemütlichkeit“ oder „Heimeligkeit als Lebensprinzip (in Dänemark)“. Das dazu passende Adjektiv hyggelig bedeutet „dem Prinzip der Hygge gemäß“, „gemütlich“ oder „heimelig“. Soweit die Theorie. Doch Theorie und Hygge passt ja schon von der DNA her nicht zusammen. Also brauchen wir einen anderen Ansatz. Einen persönlichen.

5 Dinge, die viele Menschen nicht über Hygge wissen
Dass die Dänen immer wieder zu den glücklichsten Menschen weltweit gekürt werden, ist hinlänglich bekannt. Dass dies mit ihrem berühmten Hygge zu tun hat, wissen viele Leute. Und dass Hygge ganz oft mit Kerzen, Wollsocken, heißen Getränken und Süßigkeiten einhergeht – davon haben auch schon einige Menschen gehört. Doch gibt es einige Dinge, die viele Menschen nicht über Hygge wissen. Ich könnte mir vorstellen, dass die fünf Punkte dazu gehören, die ich hier für euch zusammengetragen habe.

Ein Hoch auf meine Hyggebukser!
Heute gibt es nun endlich die Auflösung eines der Begriffe vom Beitrag „5 Dinge, die viele Menschen nicht über Hygge wissen“. Hyggebukser – was soll denn das bitte sein? Das ist ganz einfach. Hyggebukser sind ein Paar Hosen. Nicht irgendein Paar Hosen, sondern die bequemsten Hosen, die du dein eigen nennst. Und da bequem meist mit besonders scheußlich oder alt und ausgeleiert oder auch kaputt einhergeht, sind es ganz sicher Hosen, die nicht für die Öffentlichkeit taugen.

Hyggekrog – der sicherste und kuscheligste Platz in deinem Zuhause
Immer, wenn ich herausfinde, dass in mir ein kleiner Däne schlummert, ganz natürlich und nicht adaptiert, bin ich postwendend glücklich. Neulich habe ich in meiner Hygge-Bibel gelesen, dass Hygge Geselligkeit für introvertierte Menschen sei. Mensch, habe ich mich gefreut, denn ich bin auf jeden Fall eher intro- als extrovertiert. Und ebenso erging es mir bei der Recherche für diesen Artikel: Dänen bevorzugen kleine Wohnungen. Genau wie ich. Schade irgendwie nur, dass mein Göttergatte gänzlich anderer Ansicht ist. Da wird ein Hyggekrog im Eigenheim wichtiger als jemals zuvor.

Hygge im Hängesessel
Sonntagnachmittag. Der Wurm schläft. Der Mann zappt durch die Kanäle. Und ich? Ich könnte jetzt die Spülmaschine ausräumen. Die Waschmaschine beladen. Ein paar Karten basteln. Oder mich an die Steuererklärung setzen. Mache ich aber alles nicht. Ich lasse mein Handy auf dem Esstisch liegen, nehme auch kein Buch mit, und kuschele mich in den Hängesessel im Garten.

Hygge-Challenge mit ganz vielen Kuschelstunden
Blitz und Donner – ich liebe den Herbst! Nicht nur Gewitter mit viel Krawumm. Auch die bunten Blätter, den Wind, der durch die Ritzen pfeift und vor allem die kuscheligen Stunden auf dem Kachelofen mit Kuschelsocken, Kuschelbuch und Kuschelwolle. Machen wir es kurz: Die kuscheligen beiden Jahreszeiten stehen vor der Tür und ich freue mich wie ein Schnitzel. Jetzt laufe ich erst richtig zur Höchstform auf. Denn ab sofort ist HYGGE angesagt!

Meine erste Hygge-Challenge: Voll cool, das mache ich wieder!
Vor zwei Wochen habe ich mir meine erste Hygge-Challenge in den Kopf gesetzt und ausgedacht. Letzte Woche war ich dann sieben Tage am Stück ultra-hyggelig unterwegs. Das war nicht nur der Plan, das hat sogar superklasse-easy geklappt. Sogar fast komplett. Ich habe mich tatsächlich so wohl gefühlt, dass mir schon die nächste Hygge-Challenge im Kopf herumspuckt – dann aber im richtigen Herbst und nicht in dem 30-Grad-Herbst, den wir momentan noch haben.

Mehr Hygge, mehr Happiness – meine guten Vorsätze {Kopenhagen-Spezial}
Kopenhagen vom 23. bis 26. Mai 2019 – das war für mich kein gewöhnlicher Städtetrip. Nicht wie sonst bin ich dieses Mal von einer Sehenswürdigkeit zur nächsten gesprintet; habe nicht unzählige Bilder von berühmten Orten gemacht und erst gar nicht versucht, alles zu sehen. Im Gegenteil war diese Städtereise ganz anders als alle vor ihr. Ich hatte mich überhaupt nicht eingelesen und mir keine Liste gemacht, was ich alles sehen will. Ich hatte mir eine Liste gemacht, was ich alles essen will. Aber das ist ja nun wirklich nicht das gleiche. Nein, dieses Mal wollte ich einfach nur genießen, mich treiben lassen, einfach ein bisschen mehr Hygge erleben. Es ist mir geglückt – und ich habe sogar drei gute Vorsätze gefasst.

Hygge_06-1024x576 Hygge im Selbstversuch

Hygge im Selbstversuch – Hyggeliges Wohnen

Nein, unser Zuhause ist bei Weitem noch nicht so hyggelig, wie ich es gerne hätte. Doch ich arbeite daran. Hygge im Selbstversuch in den eigenen vier Wänden.

Hyggeliges Wohnen, Teppich sei Dank!
Gänzlich unspektakulär ist mein heutiger Beitrag. Und der darin enthaltene Tipp scheint auch komplett lahm und banal. Aber das scheint nur so. Für viele Menschen mit Teppich in der Wohnung ist dieses Accessoire Standard und nicht weiter bemerkenswert. Das Ding liegt halt da rum und sorgt dafür, dass die Füße nicht allzu kalt werden. Doch wer auf Fliesen oder Laminat läuft, der weiß erst, was hyggeliges Wohnen ist, wenn er sich einen Teppich zulegt.

Alte Fensterläden für ein neues Wandregal {Achtung: hyggeliges Upcycling!}
Die schönste Wanddekoration ist nichts mehr wert, wenn man sich an ihr satt gesehen hat. So ging es mir in den vergangenen Monaten immer, wenn ich auf unseren Esstisch schaute. Darüber thronte seit nun fast fünf Jahren unser schönstes Hochzeitsfoto. Wunderschön und nach wie vor eines meiner Lieblingsbilder. Doch überm Esstisch konnte ich es einfach nicht mehr sehen. Daher ist es nun ins Schlafzimmer umgezogen – und wurde abgelöst von einem DIY-Wandregal. Der Clou daran: alte Fensterläden.

Schilder und Plaketten – vom Sonderangebot zum Deko-Schätzchen
Manchmal ist mir alles zu viel. Zu viel Schnickschnack, zu viel Klimbim, zu viel Deko. Ja, ich traue mich, das offen zuzugeben und mein lieber Herr Schatz darf mich da auch gerne zitieren. Am liebsten würde ich manchmal mit dem Kehrbesen durchgehen und ganz von vorne anfangen. Doch das geht leider nicht, da bekomme ich Ärger. Im Gegenteil kommen ständig neue Teile hinzu. Nicht, weil ich im Kaufrausch bin, sondern weil mir der göttliche Gatte immer wieder eine Freude machen will. Zum Beispiel durch Schilder und Plaketten – die mir auf den ersten Blick so gar nicht recht gefallen mögen.

Gartenlichter aus Konservendosen {einfach mal machen}
Eines der wichtigsten Dinge beim Thema Hygge ist die Frage nach dem richtigen Licht. Nicht nur der wunderbare Kerzenschein während der kalten Jahreszeit, sondern tatsächlich alles Licht, was wir zuhause zu jeder Jahreszeit und Tageszeit um uns herum haben. Dabei gilt: Je wärmer das Licht, desto mehr Hygge. Da passen meine neuen Gartenlichter aus Konservendosen perfekt hinein – und außerdem entlasten sie dank Upcycling sogar ein kleines bisschen die Umwelt.

Beschreibbare Untersetzer aus Holz für ein hyggeliges Heimgefühl
Eine hyggelige Grundeinstellung ist das Wichtigste, wenn man ein hyggeliges Leben leben möchte. Doch ein hyggeliges Heim ist eine große Hilfe. Schließlich soll ja alles kuschelig und gemütlich sein, Freunde und Familie anlocken und zum Verweilen einladen. Zu diesem Zweck sind Kerzen unerlässlich. Doch auch hyggelige, selbst gemachte Accessoires schaffen eine einladende Atmosphäre – wie zum Beispiel beschreibbare Untersetzer aus Holz.

Bilderrahmen mit Sukkulenten – Urban Gardening fürs Wohnzimmer
Seit ewigen Ewigkeiten wollte ich nun schon einen Bilderrahmen mit Sukkulenten basteln. Diese DIY-Idee hatte ich schon so oft auf Instagram oder Pinterest gesehen und das sah immer so wunderhübsch aus. Vergangene Woche war es nun endlich soweit: Ich hatte Zeit, ich hatte das Material beisammen und ich hatte mir zwei Anleitungen aus dem Internet herausgesucht, die mir am besten erschienen.

Blumen und Pflanzen für das Hygge-Heim – Der Frühling kann kommen!
 „Vom Eise befreit sind Strom und Bäche – Durch des Frühlings holden, belebenden Blick …“
Was der gute alte Goethe so gekonnt umschrieb, heißt heutzutage wohl: Schleich dich, Winter, willkommen Frühling! So sehr ich den Winter dieses Mal genossen habe, so sehr freue ich mich jetzt, dass der Kreislauf des Lebens weitergeht. Hygge sei Dank klage ich nicht über deprimierende letzte Wintertage. Aber die rosa Knospen an Nachbars Pfirsichbaum und die Schneeglöckchen überall wecken die Sehnsucht nach Frühling in mir. Jetzt fehlen nur noch ein paar frische Blumen und Pflanzen für das Hygge-Heim, dann kann es richtig losgehen. Lass den Frühling in dein Haus!

Hygge-Upcycling: Aus Kerze wird Kerze
Bevor ich anfing, diesen Beitrag zu schreiben, hatte ich mir lange überlegt, wie ich wohl drum herum komme, den Markennamen meiner Lieblingskerzen zu nennen. Denn Werbung ist ja schon doof, aber bescheuert soll sich der Artikel bitte auch nicht lesen. Ich bin zu dem Schluss gekommen: Ehre, wem Ehre gebührt – ich liebe Yankee Candles! Nicht nur der tolle Duft, sondern auch diese ultrahübschen Gläser. Zu schade, dass ich die bisher immer weggeworfen habe. Künftig passiert mir das nicht mehr, denn ich habe mir einige tolle Hygge-Upcycling-Ideen überlegt. Und gleich meine erste Idee ist (mit) Spitze. *grins*

Hygge_05-1024x576 Hygge im Selbstversuch

Hygge zum Anziehen

Ein kuscheliges Zuhause ist wichtig. Doch sogar noch wichtiger ist ein kuscheliges Körpergefühl. Und da mir häkeln schon seit Längerem Spaß macht, erstreckt sich Hygge im Selbstversuch auch auf diese meiner Leidenschaften.

Kuschelpulli mit Hygge-Feeling
Tah-dah! Heute ist es endlich soweit: Ich kann euch meinen hyggeligen Kuschelpulli präsentieren. Fertig ist er schon Ewigkeiten – nur mit den Bildern war das bisher so eine Sache. Aber es half nichts, ich musste vor die Kamera. Schließlich konnte ich euch mein neues Schätzchen nicht vorenthalten: Superflauschig, supersoft und supereasy selbst gehäkelt. Ich bin ganz begeistert von meinem neuen Kuschelmonster und würde es am liebsten Tag und Nacht tragen.

Hyggeliger Häkelpulli – die Zweite!
Juhu, der Sommer ist vorbei. Pünktlich am 1. September habe ich das Häkelprojekt fortgesetzt, auf das ich mit steigenden Temperaturen und einem erhöhten Drang nach Natur keine Lust mehr hatte. Doch jetzt kann ich mich wieder in meine Deckchen kuscheln und die Abende durchhäkeln. Herrlich! Als erstes habe ich nun also meinen zweiten Pullover fertig gestellt. Ein hyggeliger Häkelpulli, den ich sogar noch toller finde, als meinen ersten Kuschelpulli mit Hygge-Feeling.

Mit Häkelschal in Meeresfarben auf nach Kopenhagen!
God aften! Heute geht es hier ein bisschen drunter und drüber, denn ich habe mir ganz, ganz fest vorgenommen, euch heute meinen neuesten, sommerlichen Häkelschal in Meeresfarben zu präsentieren. Aber der ist noch gar nicht fertig. Wird er aber heute noch werden, muss er, denn heute muss ich ihn in mein Köfferchen packen, das mich nach Kopenhagen begleiten wird. Ja, richtig gelesen: Mommy bekommt dreieinhalb Tage frei!!!

So, das war es für’s Erste zum Thema Hygge im Selbstversuch. Ganz liebe Grüße sendet euch

Sign Hygge im Selbstversuch
73f804df0fdc437ea06ffcabccd728d6 Hygge im Selbstversuch

15 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.