goldene Regel der Ordnung
Hygge-Home

Goldene Regel der Ordnung: Bevor etwas Neues kommt, muss etwas Altes gehen

Seit einiger Zeit schmökere und zappe ich mich durch die vielen Angebote, die es in Sachen Aufräumen, Ausmisten und Ordentlich-Leben gibt. Viele Dinge probiere ich aus … nur um dann völlig entkräftet zu scheitern, weil 1. meine Ausgangslage absolut überwältigend ist und ich 2. diesen Kampf nicht nur allein kämpfe, sondern tatsächlich auch „Feinde“ in den eigenen Reihen habe. Doch für mich habe ich bereits eine goldene Regel der Ordnung tief verinnerlicht: Bevor etwas Neues kommt, muss etwas Altes gehen.

Dieser Grundsatz gilt selbstverständlich erst einmal nur für mich, denn der Zwerg und der Riese machen da nicht so wirklich mit. Neue Sachen? Gerne! Dafür etwas Altes entsorgen? Nein, Mami, das brauche ich gaaaaaaanz uuuunbedingt! (Anmerkung der Redaktion: Das Kuscheltier, das ihr zur Geburt geschenkt wurde, das seither hinterm Bällebad verstaubte und das sie kein einziges Mal in der Hand hatte.) Gut, man darf von einer knapp Vierjährigen eben auch nicht so viel erwarten.

Doch ich halte mich mittlerweile recht konsequent an meine goldene Regel der Ordnung: Klar, ich habe mir jüngst mal wieder ein paar Bücher gegönnt – dafür hatte ich vorher aber auch einen riesigen Stapel entsorgt. Meine neuen Emaile-Rührschüsseln zogen erst ein, nachdem die ollen Plastikdinger im Müll verschwunden waren. Und demnächst holt der Sperrmüll überflüssige Möbel und ungenutzte Helferlein ab. Schrittchen für Schrittchen. 

IMG_8435-1024x576 Goldene Regel der Ordnung: Bevor etwas Neues kommt, muss etwas Altes gehen

Und noch eine goldene Regel der Ordnung …

Was nur im Weg steht, muss raus!

Zu diesem Zweck werde ich in den nächsten Wochen das Volumen unserer Restmülltonne  gänzlich ausnutzen und den ganzen Trödel wegwerfen, den wir auf dem Flohmarkt verkaufen wollten. Denn machen wir uns mal nichts vor: Teile davon stehen schon seit unserem letzten Flohmarktbesuch vor drei Jahren im Keller – und dieses Jahr werde ich sicher auf keinen Flohmarkt mehr gehen. Also, sch… auf die 20 Euro Erlös und weg damit! Noch ein Jahr länger halte ich das nicht aus.

Diese Teile werde ich dann selbstverständlich nicht ersetzen, sondern mich erst einmal über den neu gewonnenen Platz freuen. Und wenn dann etwas Neues einziehen soll, tritt automatisch die erste goldene Regel der Ordnung in Kraft:

Bevor etwas Neues kommt, muss etwas Altes gehen.

Nur so kann das langfristig mit meiner Happiness klappen. Was tut ihr, um nicht im Chaos zu versinken?

Viele Grüße

Sign Goldene Regel der Ordnung: Bevor etwas Neues kommt, muss etwas Altes gehen

PS: Richtig gute Ideen zum Thema „Ordnung mit (oder trotz) Familie schaffen“ gibt es übrigens bei familienordentlich.de.

d634c08d70334f289fe58ae0199bdc98 Goldene Regel der Ordnung: Bevor etwas Neues kommt, muss etwas Altes gehen

3 Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.