Cracker mit Möhren und Kernen
Gaumenfreuden

Cracker mit Möhren und Kernen – nicht nur etwas für den Osterhasen

Die Woche ist rum und heute kommt erst mein erster Beitrag auf die Seite. Ei, ei, ei, was für ein Schlendrian! Das waren aber auch vollgepackte Tage diese Woche mit viel zu viel stressigen Momenten. Doch jetzt ist die Pflicht rum – ab sofort haben wir Kür. Starten werde ich morgen damit, dass ich mir endlich mal wieder super leckere Cracker mit Möhren und Kernen backe. Die sind ein ganz wundervoller Snack, wenn die Mittagspause noch etwas auf sich warten lässt. Oder wenn zwischen Abendessen und Zubettgehen noch viel zu viel Zeit auf der Couch zu überbrücken ist. 😉

Denn entgegen allen Nahrungsexperten halte ich überhaupt nichts davon, sich bei einem gemütlichen Fernsehabend selbst zu geißeln und sich alles Leckere zu versagen. Mein Motto: Ich verzichte schon auf Zucker – da lasse ich mir nicht auch noch vorschreiben, wann ich den Rest essen darf. Und entsprechend gibt es die Cracker mit Möhren und Kernen oft noch kurz vor der Nachtruhe auf der Couch.

Morgen backe ich sie wieder, meine heißgeliebten kleinen Scheiben. Die Zutaten habe ich auch schon alle im Haus.

cracker_03-768x1024 Cracker mit Möhren und Kernen - nicht nur etwas für den Osterhasen

Zutaten für die Cracker mit Möhren und Kernen

  • 400 g geraspelte Möhren
  • 250 g gemahlene Mandeln
  • 150 g Sonnenblumenkerne
  • 150 g Kürbiskerne
  • 5 EL Olivenöl
  • 2 EL Sojasoße
  • 2 EL Sesammus (Tahin)
  • etwas Salz

Zubereitung der Cracker mit Möhren und Kernen

  1. Den Backofen auf 100 Grad Umluft vorheizen.
  2. Die trockenen Zutaten in eine große Rührschüssel geben und gut vermengen.
  3. Das Olivenöl, die Sojasoße, das Sesammus und das Salz in einer separaten Schüssel so gut vermischen, dass alles schön glatt verrührt ist.
  4. Die Soße über die trockenen Zutaten geben und so lange verrühren, bis alles nass und klebrig ist.
  5. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen, die Masse gleichmäßig aufteilen, grob verteilen, mit einem weiteren Backpapier bedecken und mit den Händen, einem Nudelholz, Pfannenwender oder was immer euch gut taugt auf dem gesamten Blech verteilen und fest andrücken.
  6. Bei leicht geöffneter Ofentür solange backen, bis die Cracker mit Möhren und Kernen schön getrocknet und knusprig sind. Bei mir dauert das zwischen zwei und drei Stunden.
  7. Auskühlen lassen und in Stücke brechen.

In einem luftdichten Behälter halten sich die Cracker viele Tage. Von Wochen kann ich nicht berichten, denn sie sind immer schon vorher weggeknuspert. Ich steh halt auf Knuspern …

Dann wünsche ich euch mal viel Spaß beim Ausprobieren und Knabbern.

Viele Grüße

Sign Cracker mit Möhren und Kernen - nicht nur etwas für den Osterhasen
9c387fb94d69409c88826157d1ac8694 Cracker mit Möhren und Kernen - nicht nur etwas für den Osterhasen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.