Hygge-Home

Hygge, das ist nicht nur romantischer Kerzenschein. Das sind nicht nur dicke Wollsocken, ein prasselndes Kaminfeuer, liebe Menschen an einem großen Tisch, Stimmengewirr, herzliches Lachen und dazu leckeres Essen. Hygge ist ein kuscheliges Lebensgefühl, zu dem natürlich auch ein kuscheliges Hygge-Home gehört, in dem wir uns genauso wohl fühlen, wie unsere Lieben.

  • Tannenbäumchen im Glas
    Hygge-Home

    Tannenbäumchen im Glas: Fröhliche #diynachten

    Schneeflöckchen, Weißröckchen … naja, machen wir uns mal nichts vor: Da gibt es den Weihnachtsmann wohl eher leibhaftig, als dass unsereins noch einmal auf weiße Weihnachten hoffen darf. Dabei wäre das so schön für meine Kleine, wenn sie Schneemänner bauen und mit dem Schlitten das Hügelchen vorne am Rheindamm runtersausen könnte. Och, Menno!!! Dann müssen wir uns eben unsere eigene Winterlandschaft bauen, mit ein paar Tannenbäumchen im Glas.  {Dieser Beitrag enthält unbeauftragte, unbezahlte Werbung wegen Markennennung und Verlinkung} Auf diese Bastelidee bin ich neulich gekommen, als ich die kleinen Dekobäume in einer Anzeige von Søstrene Grene sah. Mensch, aus denen lässt sich doch sicherlich was Tolles basteln! Also schwang ich…

  • gehäkelte Tragetasche aus Garnresten
    Hygge-Home

    Gehäkelte Tragetasche aus Garnresten

    Diejenigen von euch, dir mir netterweise auf Instagram folgen, können bereits seit Montag erahnen, was das Thema meines heutigen Beitrags ist. Denn die liebe Lisa von meinfeenstaub.com hat zu einer Foto-Challenge aufgerufen: sieben Tage, sieben unterschiedliche Bilder von einem Motiv. Das ist doch eine hervorragende Gelegenheit, meine neue gehäkelte Tragetasche aus Garnresten vorzustellen. Am Montag war das Thema „Du und dein Motiv“, am Dienstag ein Flatlay, am Mittwoch wurde es bei mir bonbonfarben … Und ihr hier im Blog habt es natürlich besonders einfach, denn euch zeige ich (fast) alle Bilder auf einmal. Ich schreibe „fast“, weil ich noch nicht ganz fertig mit der Fotoreihe bin (und vielleicht auch gar…

  • Kürbisse im Häkellook
    Hygge-Home

    Kürbisse im Häkellook – kuschelig, kinderlieb und hyggelig

    Ende September. Der Sommer ist vorbei und die ersten Herbstboten lassen uns von der kommenden hyggeligen Zeit träumen. Eine dezente Herbstdeko hat Einzug in unser Wohnzimmer gehalten und ich genieße die letzten freien Tage, in denen unser Haus nicht in Halloween-Ramsch ersäuft. Hach, wenn es doch nur ewig so weitergehen könnte. Herbstliche Blätter, Kastanien, Kerzen und Kürbisse im Häkellook – mehr bräuchte ich nicht zum herbstlichen Wohnglück.  Aber nun gut, ich erspare euch unsere alljährlichen Deko-Diskussionen und freue mich einfach nur, dass momentan alles noch schön ordentlich und clean ist. Mit dabei in diesem wunderschönen, herbstlichen Ambiente sind nun seit ein paar Tagen drei putzige Kürbisse im Häkellook, die ich…

  • Erinnerung in Salzteig
    Hygge-Home

    Erinnerungen in Salzteig konservieren … und den Relaunch planen

    Und auf einmal ist alles ganz anders, als man noch vor ein paar Wochen dachte. Vor ein paar Wochen habe ich voller Tatendrang meinen Themenplan bis Ende August erstellt. Tolle Sachen hatte ich in petto. Doch dann habe ich einen Flatlay-Crashkurs und ein Webinar bei der lieben Lisa von meinfeenstaub.com gemacht – und bin zur Erkenntnis gelangt, dass ich etwas ändern muss. Dazu später mehr. Vorher will ich euch noch unbedingt meine letzte Bastelidee für die Corona-Freizeit ans Herz legen: Erinnerungen in Salzteig.  Dieser Beitrag markiert ganz wunderbar das Ende der ersten Kuschelstunde-Etappe, denn das dazugehörige Bild ist in eben jenem besagten Crashkurs entstanden. Es ist schon einmal ein ganz…

  • Zeit statt Zeug
    Hygge-Home

    Zeit statt Zeug – Meine Entrümpelungsaktionen. Stand Mai 2020.

    Wisst ihr, was mir derzeit ein richtig befreiendes Gefühl verschafft? Wenn ich Dinge einfach mal im großen Stil entsorgen kann. Wenn die gesamte CD-Sammlung ins Sozialkaufhaus wandert; wenn ein riesengroßer Sack mit Altkleidern im Container versinkt; oder wenn ich wieder durch den Keller laufen kann, ohne mich alle drei Meter an Gerümpel zu stoßen. „Zeit statt Zeug“ lautet die Devise, denn wer weniger besitzt, muss weniger aufräumen, muss weniger putzen, hat mehr Zeit und mehr Freiheit. Ein Zeitfresser weniger … hach, wie herrlich wäre das! Leider muss ich an dieser Stelle ehrlich zugeben, dass das mit den glücklichen Gefühlen infolge meiner Entrümpelungsaktionen noch nicht alltäglich ist. Alles andere als alltäglich.…