Hygge-Food

Manche Menschen essen einfach nur - andere genießen Hegge-Food. Wer sich zu letzterer Kategorie zählt, probiert gerne Neues aus, experimentiert mit Gewürzen und kommt um keinen Kochbuch-Krabbeltisch herum. Oder schwelgt in den Gerüchen und Geschmäckern, die er sich vorsetzen lässt. Doch egal, ob man selbst kocht oder "nur" isst. Beide Genießer lassen es sich mit Hegge-Food einfach nur gut gehen. Denn gutes Essen tut auch der Seele gut.

  • Peanutbutter-Jelly-Buns
    Hygge-Food

    Peanutbutter-Jelly-Buns … kleine, köstliche Kunstwerke

    In der Kürze liegt die Würze. Das gilt nicht nur bei Reden, sondern auch bei Rezeptnamen. Daher habe ich mich heute dazu entschlossen, meinem neuesten Küchenexperiment einen englischen Namen zu verpassen. Denn Peanutbutter-Jelly-Buns geht mir persönlich sehr viel leichter über die Lippen als Erdnussbutter-Marmeladen-Knoten. Und da auch die Zutatenliste dem Kürze-Würze-Spruch alle Ehre macht, steigen wir ganz in diesem Sinne auch gleich voll in die Materie ein. Zutaten für die Peanutbutter-Jelly-Buns 2 rechteckige Blätterteige (fertig ausgerollt aus dem Kühlregal) 4-5 El zuckerfreie Marmelade (ich hatte für dieses Rezept extra Himbeermarmelade gekocht) 3-4 El Erdnussbutter (Achtung: s. Hinweis!) 1 Ei Die Erdnussbutter muss schön cremig und streichzart sein, also am besten…

  • Erdnuss-Schokoladen-Cookies
    Hygge-Food

    Erdnuss-Schokoladen-Cookies ohne Zucker – Snickers-Style, Baby!

    Kleine Kinder und Ehemänner können manchmal ganz schön gemein sein. Ich denke da an manch liebevoll kreierten Speisen und Backwaren, in die ich viel Zeit und teure Zutaten gesteckt habe, um dann ein echt widerlich ehrliches Feedback zu bekommen. Ja, das kam schon mehr als ein Mal vor. Aber nicht bei diesen Erdnuss-Schokoladen-Cookies – da waren Zwerg und Riese gleichermaßen begeistert. Und haben mir alle meine Kekse weggefuttert. Nee, an dieser Stelle wäre mir motzen lieber gewesen … Die coolste, ehrliche Antwort hat mir unsere Kleine bisher im Alter von zweieinhalb Jahren gegeben. Spätzle mit Bröseln und Apfelmus gab es damals und da meint der Schlumpf doch eiskalt: „Mama, ich…

  • veganes Kürbis-Risotto
    Hygge-Food

    Veganes Kürbis-Risotto für die Großen, die Kleinen und die ganz Kleinen

    Frohes, neues Jahr, ihr Lieben! Ich weiß: Am 13. Januar kommt das recht spät. Doch leider hatte ich in den vergangenen Wochen eine gemeine Mischung aus „keine Zeit“, „keine Lust“ und schlechtem Wetter zu beklagen. 😉 Als Wiedergutmachung habe ich ein hammermäßiges veganes Kürbis-Risotto für euch. Auch wenn etwas anderes geplant war … Denn eigentlich wollte ich euch den selbst genähten, selbst bestickten Schal zeigen, den ich in einem früheren Post schon einmal erwähnt hatte. Der ist nämlich so toll geworden, dass ich einen eigenen Beitrag daraus machen MUSS. Naja, wenn irgendwann mal wieder die Sonne scheint und ich ein ordentliches Bild machen kann. Denn daran ist das Ganze bisher…

  • zuckerfreier Eierlikör
    Hygge-Food

    Selbstgemachter, zuckerfreier Eierlikör – eine neue Geschenkidee aus der Küche

    In mancher Hinsicht bin ich echt schon ein altes Mütterchen mit Spitzenhäubchen. Das wird mir zum Beispiel gerne bewusst, wenn ich mit meinem Häkelzeug unter meinem extra warmen Deckchen auf der Couch sitze. Oder auch wenn jemand mit einem Eierlikörchen ums Eck kommt. Da vergesse ich sogar, dass da Zucker drin ist. Danach überkommt mich jedoch immer ein schlechtes Gewissen. Die Lösung: ein zuckerfreier Eierlikör … den ich dann aber natürlich selbst machen muss. Gut, das ist für mich eher Spaß als Hindernis. 😉 {Dieser Beitrag enthält unbeauftragte, unbezahlte Werbung aufgrund von Markennennung} Da ich persönlich jedoch etwas schusselig und tollpatschig bin und mir ständig Dinge anbrennen oder überlaufen, habe…

  • zuckerfreie Plätzchen-Klassiker
    Hygge-Food

    Zuckerfreie Plätzchen-Klassiker … und ein Weihnachts-Gewinnspiel

    Mann, oh, Mann, da habe ich es mir letzte Woche aber gegeben. Insgesamt acht zuckerfreie Plätzchen-Klassiker und andere Leckereien habe ich in der Küche gezaubert. Das ging nur, weil Herr Schatz den ganzen Samstag unsere Kleine bespaßt hat, inklusive voll cooler Nachtwanderung. Zum Dank durften meine beiden Lieblingsmenschen dann auch alles einmal durchtesten.  Ein paar wenige Sorten fanden nicht so großen Anklang – die werde ich euch heute gar nicht erst zeigen. *grins* Bei den meisten anderen muss ich jedoch aufpassen, dass sie wenigstens bis zum dritten Advent reichen. Denn eines ist sicher: Nach mehr als acht Stunden in der Küche werde ich ganz sicher nicht noch Nachschub backen! Zuckerfreie…