komplett erschöpft
Achtsamkeit

11 Anzeichen, dass du komplett erschöpft bist

Wenn man den vorherigen Beitrag und den heutigen zusammenpackt, könnte manch einer zu dem Schluss kommen, dass ich reif für die Insel sei. Das stimmt zwar, denn in Urlaubslaune bin ich immer. Aber so richtig fertig bin ich nicht. Ist nur ein Zufall, dass ich vor zwei Tagen meiner Frühjahrsmüdigkeit mit einer Stunde Wellness-Bad inklusive Musik auf die Sprünge geholfen  habe – und heute darüber schreibe, woran ich merke, dass ich komplett erschöpft bin. Keine Sorge: Ist gerade nicht so. Aber ich kenne das Gefühl natürlich auch zu genüge.

Selbstverständlich gebe ich hier keine medizinischen Ratschläge oder behaupte, dass dieses Symptome alle nur auftreten, wenn man komplett erschöpft ist. Es ist natürlich möglich, dass eine Krankheit dahinter steckt. Ich will euch an dieser Stelle nur anstiften, auf euch zu hören.

Hört auf euch – gerade in stressigen Zeiten!

Manchmal sind wir so in unserem Trott, dass wir gar nicht mitbekommen, dass der Kopfschmerz nun schon seit drei Wochen drückt oder unser Dutt immer dünner wird. Oder wir schieben unsere Vergesslichkeit aufs Alter oder schreiben eine Gewichtsveränderungen zu vielen oder zu wenigen Süßigkeiten zu. Eines dieser 11 Anzeichen dafür, dass du komplett erschöpft sein könntest, ist vielleicht nicht weiter schlimm. Aber wenn sich die Anzeichen häufen, dann solltet ihr hellhörig werden und ganz dringend besser auf euch achten. Oder vielleicht doch einmal einen Arzt aufsuchen.

Hier nun also die 11 Anzeichen, dass du komplett erschöpft bist

Da ein Bild mehr sagt als 1.000 Worte, habe ich heute für euch gemalt. Als kleine Anti-Stress-Übung und Auszeit vom Alltag, habe ich künftig öfter vor, Sketchnotes zu kritzeln. Macht nämlich echt Spaß. So, nun aber:

erschöpft_02-1024x576 11 Anzeichen, dass du komplett erschöpft bist
Müdigkeit
Haarausfall
übermäßiges Schwitzen
Verdauungsprobleme
Gewichtsveränderungen
Kopfschmerzen
Kieferschmerzen
andauernde Erkältungen (Nein, der ist nicht hinüber – aber wie soll man eine Rotznase malen, wenn das Männchen keine Nase hat?!?)
ständiger Durst
Muskelschmerzen
Vergesslichkeit

Kommen euch diese Dinge bekannt vor? Dann solltet ihr schleunigst etwas dagegen tun! Achtsamkeitsübungen, Auszeit im Kloster, Familie zur Oma schicken – jeder hat so seine eigenen Methoden, die ihn wieder zu Kräften kommen lassen. Meine drei ersten Schritte, verrate ich euch im nächsten Post.

Bis dahin alles Liebe und viele Grüße

Sign 11 Anzeichen, dass du komplett erschöpft bist

PS: Mehr Infos und Beiträge zum Thema Achtsamkeit habe ich hier … für euch gesammelt.

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.