Glücksmomente
Best of,  Happiness

101 kleine Glücksmomente

Das Leben ist grausam und schrecklich gemein. Dies sangen die Prinzen im Jahr 1991. Gott, was bin ich alt – das habe ich damals ganz bewusst mitbekommen und kann heute noch mitsingen. Schreck, lass nach! Aber ich komme vom Thema ab, denn ich wollte eigentlich sagen: Stimmt doch gar nicht! Sicher gibt es ganz schreckliche Tage, an denen einfach alles schlecht läuft. Aber im Großen und Ganzen ist das Leben doch toll, oder? Nein!?! Oh, dann braucht ihr ganz dringend ein paar kleine Glücksmomente.

Ich bin mir ganz, ganz sicher, dass jeder von euch hier eine Sache findet, die euch ein Lächeln aufs Gesicht zaubert und euch eure Sorgen für einen Moment vergessen lässt. Aber nur unter einer Voraussetzung: Dass ihr euch wirklich darauf einlasst und ihr euch ganz auf die genannte Aufgabe konzentriert. Kein Gedanke an den blöden Boss oder die zickige Freundin; kein Putzplan-Schreiben nebenbei und kein Ablenkung durchs Handy.

Probiert es mal aus und schickt mir eure Erfahrungen! Und vielleicht habt ihr ja noch ein paar mehr Ideen für mich. Ich habe überhaupt keinen Stress damit, diesen Artikel umzubenennen in „202 kleine Glücksmomente“. Also, los, seid glücklich!!!

Los geht’s: Die ersten 50 Glückmomente

  1. Vorm Spiegel angrinsen.
  2. Keine Nachrichten lesen. Oder hören. Oder sehen.
  3. Social Media für einen Tag stumm schalten …
  4. … oder zwei … oder drei …
  5. Happy-Playlist anhören.
  6. Sonnenbrille mit orangefarbenen Gläsern aufsetzen.
  7. Glückstagebuch führen.
  8. Etwas Besonderes anziehen.
  9. Nerv-mich-nicht-Liste schreiben – und zerstören.
  10. Etwas Verrücktes machen.
  11. Noch einmal zum Kind werden.
  12. Irgendetwas entrümpeln.
  13. Pause machen.
  14. Dampf ablassen und den Frust wegfluchen.
  15. Ein paar Folgen der Lieblingsserie gucken.
  16. Ein Eis essen.
  17. Ein Bild kritzeln.
  18. Einen Luftballon steigen lassen.
  19. Seifenblasen pusten.
  20. Gänseblümchen – er liebt mich, er liebt mich nicht.
  21. EIN Gläschen Sekt.
  22. … oder EIN Bierchen …
  23. … oder EIN Whisky.
  24. Das Lieblingsessen essen.
  25. Einen lieben Freund treffen.
  26. Mit Kind, Partner, Haus- oder Kuscheltier kuscheln.
  27. Kuschelstunde.de lesen.
  28. Einen Spaziergang machen.
  29. Lieblingskomödie anschauen.
  30. Etwas erschaffen.
  31. Ohne schlechtes Gewissen Schokolade essen.
  32. Zur Massage gehen.
  33. Babyfotos anschauen oder …
  34. … ein aktuelles Baby anschauen …
  35. … noch besser, wenn möglich: ein Baby knuddeln!
  36. Etwas Kleines, Unnötiges gönnen.
  37. Die Küche putzen – und happy über das Ergebnis sein.
  38. Lieblingsspruch zum Thema Glück recherchieren.
  39. Den Lieblingsspruch zum Thema Glück auswendig lernen.
  40. Den Lieblingsspruch zum Thema Glück schön aufmalen.
  41. Wasserpfeife rauchen.
  42. Eine Tee-Zeremonie zelebrieren.
  43. Saudumme Webfail-Sprüche lesen.
  44. Grimassen schneiden.
  45. Süßen Kindern beim Spielen zuschauen – Achtung: Sie müssen unbedingt süß sein!
  46. Eine Stunde früher ins Bett gehen und tatsächlich schlafen.
  47. Eine halbe Stunde früher aufstehen und in Ruhe frühstücken.
  48. Ohne Grund Mundwinkel hochziehen und lächeln … und das mehrfach täglich.
  49. Einfach mal niksen.
  50. Kontakt zum Lieblingsmenschen suchen.
Glück_02-1024x576 101 kleine Glücksmomente

Und weil es so schön war: die nächsten 50 Glücksmomente!

  1. Beim Sport auspowern (nicht, dass ich da mitreden könnte).
  2. Einen schönen Blumenstrauß kaufen.
  3. Einen Turm aus Lego-Bausteinen bauen …
  4. … oder ein Haus oder eine Landschaft.
  5. Auf eine Parkbank setzen und Leute beobachten.
  6. Ein paar Freunde einladen und zusammen kochen.
  7. Brausepulver in einem Glas auflösen und die Nase reinhalten.
  8. Poprocks-Candy essen. Ja, ist böser Zucker, aber es explodiert so schön.
  9. Alte Fotos anschauen – nur die, die schöne Erinnerungen hervorrufen.
  10. Einfach mal ein Liedchen pfeifen …
  11. … oder laut singen.
  12. Ganz allein eine ganze Schüssel Vanillepudding essen.
  13. Walzer tanzen – auch ohne Tanzpartner.
  14. Einfach mal ausprobieren: Love it, change it or leave it.
  15. Blätter und Blumen sammeln …
  16. … und daheim in dicken Büchern pressen.
  17. Ein Nickerchen machen. Einfach so, mitten am Tage.
  18. Wollsocken anziehen und Hygge machen!
  19. Achtsamkeit ausprobieren.
  20. Etwas kochen, was man noch nie gekocht hat.
  21. Alte Lieblingswitze sammeln, aufschreiben und sich kaputtlachen.
  22. Neue Witze recherchieren.
  23. Kreativ werden.
  24. Etwas Schönes häkeln.
  25. Blöde Namen für unliebsame Menschen erfinden.
  26. Was liebe ich? Liste erstellen!
  27. Meine besten Entscheidungen? Darüber freuen!
  28. Katze und Kuh – miau und muh.
  29. In die Natur gehen und sie genießen. Auch bei schlechtem Wetter.
  30. Bilder ausmalen.
  31. Das Zuhause mit neuen Zimmerpflanzen dekorieren.
  32. Frage stellen: Was macht mich glücklich?
  33. Wenn Frage 82 (bzw. 50+32) beantwortet: Genau das tun!
  34. Menschen meiden, die einem nicht gut tun.
  35. Ganz bewusst einen Tagtraum träumen.
  36. Ein Dumpfbacken-Webinar buchen – und feststellen, dass man es selbst hätte geben können.
  37. Eine Kissenschlacht kämpfen …
  38. … oder eine Tortenschlacht.
  39. Selbst für eine gute Arbeit loben – gerade dann, wenn es kein anderer macht.
  40. Einem Freund einen Brief oder ein Päckchen schicken.
  41. Einem Fremden etwas Gutes tun.
  42. Den nächsten Urlaub planen.
  43. Im Geiste die Wohnung neu einrichten.
  44. Tun, worauf man Lust hat – ohne Handy, ohne Zeitdruck, ohne schlechtes Gewissen.
  45. Jemandem ein Kompliment machen
  46. Dankbar sein.
  47. Die Sache mit den guten Vorsätzen überdenken – wenn sie einen nicht happy machen.
  48. Eigene Regeln aufstellen.
  49. Ein Beispiel an den Dänen nehmen.
  50. Aufhören zu vergleichen.

Last but not least: Der wichtigste aller Glücksmomente!

Und wenn das alles noch nichts gebracht hat, könnte vielleicht dieser kleine Kamerad hier helfen …

Ich freue mich zumindest immer, wenn ich putzige kleine Tiere sehe. Ihr auch? Dann können wir als Punkt 102 vielleicht noch den Discovery Channel aufnehmen? 😉 Nee, quatsch, Spaß beiseite: Ich denke, ihr wisst, was ich euch mit dieser kleinen Auflistung zeigen wollte.

Glücksmomente lauern an jeder Ecke und zu jeder Zeit auf uns. Wir müssen sie nur wahrnehmen und zulassen. Dann wird unser Alltag so viel einfacher und schöner. Bei mir hat es geholfen. Vielleicht ja auch bei euch?! Ich drücke euch die Daumen.

Alles Liebe und einen glücklichen Abend wünsche ich euch allen. Macht das Beste draus!

Sign 101 kleine Glücksmomente
944ae2fc10504ce8b0b043463dc354e3 101 kleine Glücksmomente