Kuschelstunde

Dinge, die der Seele gut tun
Gaumenfreuden

Feel-Good-Food: Selbst gemachtes, geröstetes Früchte-Nuss-Müsli

1. Juli 2018

Was bedeutet für euch Feel-Good-Food? Je fetter desto besser? Burger, Pommes, Döner – Hauptsache nicht gesund? Das kann selbstverständlich Feel-Good-Food sein. Einfach mal genießen ohne Reue und ohne an die Konsequenzen zu denken. Geht mir genauso. Esse ich auch für mein Leben gerne. Darf ich jetzt aber kaum noch, weil fast überall Zucker drin ist. Aber ich suche mir Alternativen. Man wird ja erfinderisch.

Eine dieser Alternativen sind selbst gemachte Müslis zum Frühstück. Früher habe ich gar nicht gefrühstückt – heute geht es nicht mehr ohne. Und wenn ich ein selbst gemachtes Müsli zur Hand habe, bin ich super flexibel und für fast jede Frühstückslust gerüstet: Gerne als Crunch über dem Obstsalat mit Joghurt – gerne aber auch nur mit Milch. Oder ganz pur zum Snacken zwischendrin. Eines dieser Müslis ist mein selbst gemachtes, geröstetes Früchte-Nuss-Müsli. Dieses hat Herr Schatz nun schon zweimal zum Geburtstag geschenkt bekommen. Aber eigentlich ist es gar nicht so aufwändig, als dass man es nur zu besonderen Anlässen machen kann.

Früchte-Nuss-Müsli

Mit Milch oder Joghurt schmeckt dieses Früchte-Nuss-Müsli ganz hervorragend zum Frühstück oder Zwischengang beim Sonntagsbrunch; doch kann man es auch ganz bequem vom Fernseher wegknabbern. Oder beim Lernen für eine Prüfung. Studentenfutter deluxe quasi. 😜

Selbstverständlich könnt ihr auch andere Sachen in das Müsli hauen: Kokosraspeln oder Kürbiskerne, getrocknete Birnen oder Schokoraspeln – letztere allerdings erst, nachdem alles abgekühlt ist. Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Jedoch solltet ihr nicht viel mehr als 1.000 Gramm kreieren, sonst reicht der Sirup nicht aus. Oder ihr passt einfach die Menge des Sirups an.

Früchte-Nuss-Müsli

Zutaten für das geröstete Früchte-Nuss-Müsli

  • 1 Pk. Mikrowellen-Popcorn, natur (ca. 100 g)
  • 150 g kernige Haferflocken
  • 100 g Nüsse nach Wahl, auf Wunsch grob gehackt
  • 100 g Mandeln, auf Wunsch grob gehackt
  • 50 g Macadamia-Nüsse, ungesalzen, auf Wunsch grob gehackt
  • 100 g Sonnenblumenkerne oder Kerne und Saaten nach Wahl
  • 200 g Apfelringe, getrocknet und klein geschnitten
  • 200 g Aprikosen, getrocknet und klein geschnitten
  • 8 EL Dattelsirup oder Ahornsirup
  • Vanillearoma

Zubereitung des gerösteten Früchte-Nuss-Müslis

  1. Alle trockenen Zutaten in einer großen Schüssel mischen.
  2. Ahornsirup und Vanillearoma erwärmen, bis der Sirup schön dünnflüssig ist.
  3. Sirupmischung unter die trockenen Zutaten mischen, bis sich alles gut verteilt hat.
  4. Müsli auf zwei Bleche verteilen und bei 170 Grad Umluft solange darren, bis das Müsli wieder trocken ist. Dafür immer mal wieder umrühren.
  5. Auskühlen lassen und danach luftdicht lagern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.